Am gestrigen Sonntag Morgen trafen die Bulls aus Vogelsang im Viertelfinal des Surseepilatus-Cups auf die Ice Crushers Zug.

 

 

Aus dem Hinspiel wussten wir genau, dass die Ice Crushers nicht zu unterschätzen waren. Wir müssen unbedingt unser bestes Hockey zeigen,
damit man weiterhin vom Titel träumen kann. Motiviert gingen wir ans Werk. 
Ein Abtasten der beiden Mannschaften fand heute keines statt. Beide legten gleich mit vollgas los.
Waren es bei den Crushers eher einzel Vorstösse die zu Chancen führten, so waren es bei den Bulls versuche sich im Kollektiv durchzusetzen.
Leider kamen die Bulls noch nicht zu wirklich gefährlichen Torszenen, da sich die Crushers sehr gut zurückzogen und verteidigten.


Es waren dann auch die Crushers die einen Fehler in der Hintermanschaft der Bulls ausnutzen konnten und mit 1:0 in Führung gingen.
Doch die Antwort liess nicht lange auf sich warten. Bei einem Powerplay der Bulls spedierte man die Scheibe in die Ecke, grub sie aus und spedierte sie Richtung Tor, zuerst 
zum Gegner doch bei dessen Befreiungsschlag konnte die Scheibe blockiert und zurück in den Slot spediert werden, wo der Mitspieler freistehend den Puck zum 1:1 im Tor 
versenken konnte.
Das Spiel beider Mannschaften bewegte sich auf Augenhöhe. So richtig durchsetzen konnte sich aber noch keine Mannschaft.
Gefährlich Chancen passierten nur durch Fehler der jeweiligen Mannschaften. So auch beim 2:1 für die Ice Crushers.
Hatte man die Scheibe und den Gegenspieler an der Bande unter Kontrolle, konnte er sich trotzdem befreien und vors Tor fahren
und die Scheibe am Torhüter vorbei im Netz unterbringen. Mit diesem Resultat ging man in die 1. Pause.

 

Nichts war verloren wir waren gut im Spiel drin und der Gegner hatte definitiv nicht die zwingenden Chancen, doch irgendwie wollte es bei uns noch nicht so richtig klappen. 
Im Mitteldrittel nahm man dann die eine oder andere Strafe. Wobei dann die einte doch zuviel war und der Gegner auch hier wieder eher etwas glücklich zum 3:1 erhöhen konnte.
Wirklich zwingend war das nicht, denn die Scheibe wurde unglücklich vom Schlittschuh des Bulls Spielers so abgelenkt und verlangsamt,
dass der heranbrausende Crusher den Puck im offenen Ecken versenken konnte.
Seiten der Bulls ging im Mitteldrittel nicht soviel. Man kam zwar zu einigen guten Chancen scheiterte aber Mal für Mal an der Ungenauigkeit der Schüsse,
welche das Tor meistens knapp verfehlten oder beim Torhüter landeten.

 

Für das Schlussdrittel war allen klar, dass man sich nochmals steigern musste und den Puck endlich im Tor unterbringen. Erneut waren es die Ice Crushers,
welche das erste Tor im Drittel erzielen konnte. Wieder war es ein glückliches Tor. So wurde die Scheibe von hinter der Torlinie vors Gehäuse gepasst,
wo sie via Schienbein des Verteidigers den Weg ins eigene Tor fand. Ab sofort gab es definitiv nichts mehr zu verlieren und der Angriff,
ist ja bekanntlich die beste Verteidigung.  Nur kurze Zeit nach dem 4:1 konnten die Bulls auf 2:4 verkürzen und es waren noch über 12 Minuten
im Schlussdrittel zu spielen. Alles ist noch möglich. In der 51. Minute dann einer der schönsten Treffer der Saison. Vom eigenen Drittel wurde der Puck
an die offensive blaue Zone gepasst, wo der Vogelsanger den Puck direkt in den Lauf des heranstürmenden Stürmers
weiterleitete, welcher dann mit einem satten Schuss den Puck am Torhüter vorbei unterbrachte.
Die Vogelsanger versuchten nun alles um noch den Ausgleichstreffer zu realisieren. Kurz vor Schluss nahm man den Torhüter für einen 6. Feldspieler raus.
Leider gelang es den Vogelsangern nicht mehr den Puck im gegnerischen Tor unterzubringen und so unterlag man den Ice Crushers im Viertelfinal mit 3:4.


Aus vorbei. Die Saison war definitiv zu Ende. Eher früher als erwartet, machte man sich doch Hoffnungen, sich wie im Vorjahr für die Halbfinals qualifizieren zu können. 
Doch es wollte diese Saison einfach nicht so sein.

 

Der Nächste offzielle Termin steht für die Vogelsang Bulls am 23. Mai 2019 mit der Generalversammlung an.


Der EHC Vogelsang bedankt sich bei allen Supporten, Familienmitgliedern und Sponsoren für die vergangene Saison und freut sich schon heute auf die kommende Saison,
in welcher wir gestärkt und voller Tatendrang zurückkommen werden.
Wir wünschen Ihnen allen einen wunderschönen Sommer und wurden uns sehr darüber freuen Sie in der Saison 19/20 wieder vor Ort begrüssen zu dürfen.

 

Ihr EHC Vogelsang