Am gestrigen Samstag 17.03.2018 trafen die Vogelsanger im Spitzenkampf auf den ungeschlagenen Leader des Surseepilatus Cup.

 

Mit 12 Mannen machte sich der EHC Vogelsang auf den Weg nach Sursee um am späten Samstag Abend auf den ungeschlagenen Leader des Sursee Pialtus Cup anzutreten.
Da im Vorfeld die Positionen 1 und 2 in der Tabelle fest bezogen waren und der Ausgang des Spiels keinen Einfluss mehr darauf nehmen konnte durfte man gespannt sein auf das Spiel.

Für die Vogelsanger war es klar, dass man heute nur aus einer sicheren Defensive heraus, dass Spiel für sich beanspruchen konnte, so nahm man sich dies gezielt in der Garderobe vor und setzte
dies 1:1 in die Tat um. Der Gegner wurde jeweils früh abgefangen und selber war man bemüht der Scheibe Sorge zu tragen und gezielt die Angriffe auszulösen.


Das Spiel lief flüssig hin und her doch waren die Chancen auf beiden Sieten noch Mangelware, wenn handelte es sich vermehrt um Weitschüsse, welche gekonnt von beiden Torhütern pariert wurden.
Je länger das Drittel dauerte desto besser kamen die Bullen ins Spiel und so waren es auch die Gäste aus Vogelsang, welche das erste Tor erzielen konnten.
Das Spiel war lanciert. Im Gegensatz zum letzten aufeinander Treffen konnten die Vogelsanger das Tempo weiterhin hoch halten und den Gegner mit gezielten Kontern unter Druck setzen.
Bis zur Drittelspause konnten die Vogelsanger noch ein weiteres Tor erzielen und es ging mit einem 2:0 in die erste Drittelspause.


Gestärkt vom ersten Drittel machte man sich ans 2. Drittel. Der Ehrgeiz der Indianer war nun geweckt. Diese suchten ihr Heil im Angriff, konnten jedoch meistens nur mit Weitschüssen abschliessen. So blieb die
Gefahr für die Bulls überschaubar. Die Bulls hingegen versetzten den Indianer immer vereinzelte Nadelstiche, so konnte ein Puck in der Angriffszone gewonnen werden und der Schuss von der Blauen Linie fand trotz freier Sicht
des Torhüters den Weg zum 3:0 für die Vogelsanger. Trotz grösserem Anteil am Puck besitz für die Indianer waren es die Bullen welche die gefährlicheren Torchancen hatten. Mit einem erneuten Konter konnten die Vogelsanger bis zur 2. Drittelspause auf 4:0 erhöhen.

 

Aus früheren Spielen und gegnerischen Matchberichten war man sich bewusst, dass das Spiel für die Indianer noch nicht verloren war. Kurz nach Wiederanpfiff kamen die Gäste durch eine starke Einzelleistung zum verdienten Anschlusstreffer. Kurz vor Drittelshälfte gelang den Indianer sogar der 2. Treffer. Jetzt war es Zeit für ein Time-Out. Die Kräfte neu gesammelt und sich wieder auf das wesentliche konzentriert, brachten die Bulls das Spiel gekonnt nach Hause.


Gestärkt von diesem Sieg kann man sich nun auf das Halbfinal Spiel vom kommenden Samstag 24.03.2018 um 20.45 Uhr gegen die Ploïschler aus Escholzmatt vorbereiten.


Es würde uns freuen Sie bei diesem Spiel vor Ort in Sursee begrüssen zu dürfen.

 

Mehr zum Spiel finden Sie unter Spielbericht.