Am heutigen Samstag 20.01.2018 trafen die Vogelsang Bulls auf die Pinguine aus Sursee....

 

Wie erwartet war es das knappe Spiel, wo sich beide Mannschaften auf Augenhöhe bewegten.
Zu beginn spielten beide Mannschaften sehr konsequent und liessen kaum Chancen zu, bis die Vogelsanger 
das Einte oder andere Mal gefährlich vor dem gegnerischen Tor auftauchten. Jedoch blieben auch sie erfolglos, und 
so ging es mit einem 0:0 in die Drittelspause.

 

Nach dem flüssigen ersten Drittel mit fast keinen Unterbrüchen, geriet das Spiel im 2. Drittel ins stocken und die ersten Strafen 
wurden gesprochen. Die Vogelsanger spürten, dass heute mehr drin war und setzten die Penguine vermehrt unter Druck und durch
stetiges nachsetzen konnten die Vogelsanger verdient in Führung gehen.
Doch nach Spielhälfte vergasen die Vogelsanger ein wenig ihre Tugenden und spedierten den Puck nicht mehr konsequent zum Drittel raus, sondern 
vertändelten in Mal für Mal. In einer undurchsichtigen Situation gelang den Penguinen dann der 1:1 Ausgleich.
Es war nun wieder an den Bulls das Spiel an sich zu nehmen und vor dem gegnerischen Tor für Gefahr zu sorgen. 
Mit einem Laserpass über das halbe Feld konnte ein Spieler der Bulls alleine auf den Torhüter davon ziehen und versenkte in herrlich im Torhimmel.
Mit diesem Resultat ging es auch in die 2. Pause.

 

Das Schlussdrittel war dann leider sehr zerfahren und es gab immer wieder unnötige Strafen und an ein geordnetes Spiel war leider nicht mehr zu denken, auch ein Tor wollte den Mannschaften hüben wie drüben nicht mehr gelingen.
Kurz vor Schluss gab es dann noch mehr unschöne Szenen, welche man bei keinem Spiel sehen möchte, zum Glück verletzte sich dabei niemand. 

 

Schlussendlich war es ein verdienter Sieg für die Bulls, welche einen grossen Schritt Richtung Halbfinal Qualifikation machten.

 

Mehr zum Spiel finden Ihr unter Spielbericht.